Die Praxistour

Erfahren Sie hier mehr über die Räumlichkeiten

  • Eingangsbereich

    Der Eingangsbereich
    Hier betreten Sie die Praxis, es liegen verschiedene Bücher und Broschüren aus, die auch ausgeliehen werden können und oftmals als Anregung dienen.

    Hier kann auch gewartet werden. Es ist in diesem Raum eine Entspannungs- oder Meditationsmusik zu hören.

  • Gruppenraum

    Der Gruppenraum
    Dieser Raum wird für Eltern- und Familien-
    gespräche und als Gruppenraum genutzt.
    Hier findet meist auch das erste gemeinsame Gespräch statt. Jeder kann sich aussuchen,
    wo er gerne Platz nehmen möchte.

  • Spielecke

    Die Spielecke
    Spiel ist eine Form der Selbstorganisation.
    Spielen ist wichtig, denn im Spielen ist der Mensch schöpferisch ...

    ... mehr lesen
  • Musikbereich

    Der Musikbereich
    Im Rahmen der Psychotherapie wird auch in Teilen die aktive Form der Musiktherapie angewendet. Hierbei bilden das Musizieren des Patienten und des Therapeuten den Ausgangspunkt ...

    ... mehr lesen
  • Spieltherapie

    Die Spieltherapie
    Das Spiel wird sich in der Therapie auch mittels Handspielpuppen zu Nutze gemacht, denn
    durch die Methode des Spieles, kann sich ein Thema entfalten, ein Prozess zur Heilung
    angeregt werden ...

    ... mehr lesen
  • Spieltherapie

    Die Maltherapie
    In Ansätzen kommt in der Praxis auch die Maltherapie zum Einsatz, wobei der Patient angeregt wird, sich mit Frabe, Stiften oder verschiedenen Materialien auszudrücken ...

    ... mehr lesen
  • Spieltherapie

    Das Sandspiel
    Beim Sandspiel stehen 2 Sandkästen zur Verfügung. In meiner Praxis sind es einer
    mit losem, trockenem und einer mit Knet-Therapiesand, der sich verhält, als ob
    er feucht wäre ...

    ... mehr lesen

Über die Praxis

Hier finden Sie Informationen über die Praxis

In dieser Praxis findet ambulante psychotherapeutische Behandlung von Kindern und Jugendlichen (bis zum vollendeten 20. Lebensjahr) statt, die über die gesetzlichen und privaten Krankenkassen abgerechnet werden können.

Der Praxisschwerpunkt liegt auf einer psychodynamischen bzw. einer tiefenpsychologisch fundierten Ausrichtung. Dies bedeutet eine Auseinandersetzung mit dem Unbewussten, um die Ursachen der Erkrankung oder Schwierigkeiten zu klären. Auch familien-, gesprächs- und verhaltenstherapeutische Aspekte spielen innerhalb der Behandlung eine Rolle.

Gleichzeitig werden auch Kurse, Beratung bzw. Coaching für Erwachsene im Rahmen von IGeL–Leistungen (Individuelle Gesundheitsleistungen) als Privatleistungen angeboten.

Der Klient / Patient soll die Fähigkeit verbessern, besser mit sich und seinen Problemen umgehen zu können, um ein Mehr an körperlichem und seelischem Wohlbefinden zu erreichen. Gleichzeitig ist es hierfür sehr wichtig die verursachenden Zusammenhänge für das Leiden zu erfahren.

In die Selbstorganisation des Klienten / Patienten soll nicht eingegriffen werden, der Klient / Patient muss seine eigenen Ziele finden und soll mittels verschiedener Techniken Unterstützung bekommen, dies selbst herauszufinden.